Sie befinden sich hier: Startseite > Kinder und Jugend > Jugendsozialarbeit und Jugendberufshilfe

Jugendsozialarbeit und Jugendberufshilfe

Jugendliche, die aufgrund sozialer Auffälligkeiten bzw. individueller Entwicklungs- und Verhaltensdefizite nicht in der Lage sind, selbständig eine Ausbildung oder Arbeit aufzunehmen, werden im Rahmen der berufsbezogenen Jugendhilfe und Jugendsozialarbeit auf freiwilliger Basis motiviert und stabilisiert. Im Mittelpunkt stehen die Förderung der schulischen und beruflichen Ausbildung sowie der sozialen Integration hin zu einer selbständigen und eigenverantwortlichen Teilhabe am gesellschaftlichen und beruflichen Leben.

  • Beratungsstelle für Jugendliche ohne Schulabschluss
  • "Jump Plus" – Motivations- und Bewerbungstraining für jugendliche Sozialhilfe- oder Arbeitslosenhilfeempfänger U25
  • "Just 4 U" – Jugendbüro mit ganzheitlich psychosozialer Betreuung
  • Regiestelle für Ausbildungsabbrecher
  • Aktivierende und flankierende Jugendsozialarbeit zur beruflichen Integration (AJI)
  • Kompetenzagenturen – zur individuellen Berufswegplanung
  • Schulverweigerung – "Die 2. Chance" – ein umfassendes Reintegrationskonzept für Schulmüde
  • Jugendhilfebetrieb – ein marktnaher Ausbildungsbetrieb mit besonderer pädagogischer Betreuung für besonders benachteiligte Jugendliche
Logo: Gesellschaft zur Förderung beruflicher und sozialer Integration