Sie befinden sich hier: Startseite > Standorte > gfi Würzburg > Eltern und Schule > Betreuung an Schulen

Betreuung an Schulen

Seit mehreren Jahren tritt die gfi in Würzburg, Kitzingen und Main-Spessart als Kooperationspartner von Schulen, Städten und Gemeinden auf. Sie arbeitet unterstützend in offenen und gebundenen Ganztagesklassen sowie in Mittagsbetreuungen an Grundschulen.

Formen der Betreuung

Die Mittagsbetreuung wird bei Bedarf und abhängig von regionalen Gegebenheiten eingerichtet und gewährleistet eine verlässliche Betreuung der Kinder nach dem Unterrichtsende bis mindestens 14:30 Uhr. Unter denselben Voraussetzungen kann auch eine verlängerte Mittagsbetreuung mit Betreuungszeiten bis mindestens 15:30 Uhr mit Hausaufgabenbetreuung angeboten werden. Weiterhin soll den Schülerinnen und Schülern dabei Gelegenheit geboten werden, sich zu entspannen, allein oder mit anderen zu spielen, kreativ zu sein und soziales Verhalten zu üben. In der Betreuung wird ein warmes Mittagessen angeboten.

Es fallen monatlich pauschale Elternbeiträge sowie je nach Vereinbarung ein monatliches Essensgeld an. Die Mittagsbetreuung ist an Unterrichtstage gebunden und kann somit in der Regel keine Ferienbetreuung leisten.

Offene Ganztagesschule

In der offenen Ganztagesschule werden Förder- und Betreuungsangebote meist jahrgangsübergreifend im Anschluss an den regulären Klassenunterricht gruppenweise organisiert. Die Schülerinnen und Schüler werden hierfür verbindlich für ein Schuljahr angemeldet. Das Angebot gilt mindestens von Montag bis Donnerstag bis jeweils 16 Uhr. Neben der Hausaufgaben- und Förderzeit sollen sinnvolle Freizeitaktivitäten (z. B. durch Gründung von festen AGs und Projektgruppen) das Angebot abrunden. Für die Teilnahme an der offenen Ganztagesschule wird kein Elternbeitrag fällig. Die Eltern tragen die Kosten für das Mittagessen.

Gebundene Ganztagesschule

Die gebundene Ganztagesschule wird in einem festen Klassenverband organisiert, um eine stärkere individuelle Förderung der kognitiven Entwicklung und der sozialen Fähigkeiten der Schülerinnen und Schüler zu ermöglichen. Hier gibt es einen festen Lehrplan bis ca. 16 Uhr. Die gfi kann bei diesem Modell z. B. einzelne Unterrichtseinheiten oder die Abwicklung der Mittagsessensausgabe übernehmen.

Die gfi Würzburg kooperiert mit folgenden Schulen:

Raum Würzburg

  • Leonhard-Frank-Volksschule
  • Adalbert-Stifter-Grundschule
  • Grundschule Lengfeld
  • Mönchberg-Volksschule
  • Max-Dauthendey-Grundschule
  • Siebold-Gymnasium
  • Matthias-Grünewald-Gymnasium
  • Goethe-Volksschule (Mittelschule)
  • Gustav-Walle-Grundschule
  • Mittelschule Heuchelhof
  • Verbandsschule Helmstadt

Raum Kitzingen

  • Gymnasium Marktbreit
  • Wirtschaftsschule Kitzingen
  • Drei-Franken-Schule Geiselwind

Raum Main Spessart

  • Mittelschule Eußenheim/Aschfeld
  • Mittelschule Burgsinn
  • Grundschule Aura/Fellen
  • Balthasar-Neumann-Gymnasium Marktheidenfeld
  • Mittelschule Gemünden

Ihre Ansprechpartner

Murat Sunbat (Würzburg und Kitzingen)
Telefon: 0931 6150-231
E-Mail: sunbat.murat@wue.bfz.de

Anette Hartmann (Main-Spessart)
Telefon: 09352 8735-13
E-Mail: hartmann.anette@wue.bfz.de

Logo: Gesellschaft zur Förderung beruflicher und sozialer Integration
gfi Würzburg
gfi Würzburg
Mergentheimer Straße 180
97084 Würzburg
Telefon: 0931 6150-0
Telefax: 0931 6150-177
E-Mail: info@wue.gfi-ggmbh.de

Rechtliche Hinweise | Impressum
 
© Gesellschaft zur Förderung beruflicher und sozialer Integration (gfi) gGmbH